Rassistischer Überfall in Röbel

Am 29.02.Freitag Nacht haben warscheinlich rechtsextreme Täter einen Dönerladen in Röbel überfallen. Die Nazis sollen mit Baseballschlägern den Inhaber überfallen haben und setzten den kompletten Laden in Brand. Der arabische Inhaber liegt im Krankenhaus. Nach Ankunft der Feuerwehr sammelte sich eine Gruppe Nazis, die sich genau vor den Tatort stellte. Die arabische Familie musste so selbst nach der Tat wieder die Menschen sehen, vor denen sie sich täglich aufs neue fürchten müssen. Denn die Polizei war hier nicht anzutreffen um die Menschen von dem schrecklichen Erlebnis zu beruhigen. Es waren gerade einmal 2 Streifenwagen vorort die, die angrenzende Straßen absperrten. Das waren Bilder die von Politikern in Deutschland immer wieder verschwiegen werden. Menschen aus anderen Ländern, mit anderen Kulturen, die vor ihrer zerstörten Existenzquelle stehen, ständig die Angst im Nacken, das ihnen diese Menschen, Nazis, jederzeit wieder Schmerzen zufügen könnten.


2 Antworten auf „Rassistischer Überfall in Röbel“


  1. 1 kackratte 07. März 2008 um 8:34 Uhr

    naja, is dat nich ganz schön doll spekuliert… fest stehen tut noch gar nix… wahrscheinlich isses, aber man sollte nicht voreilich sein…

  2. 2 BIER HER^^ 20. April 2008 um 16:46 Uhr

    Wisst ihr ob es die scheiß fascho wixxer waren
    zwar hasse ich sie auch aber waren sie es nun wenn ja und man hätte beweiße wieso klagt man diese denn nicht an
    weg mit den schei nazipack

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: